Pasta alla Veneziana

Sehnsuchtsort Venedig.
Schnell. Einfach. Phantastisch.
Feiern Sie Ihren privaten Biennale-Abend.
bucatini radicchio

Zutaten:
1 halber Kopf Radicchio ( um den Rest kümmern wir uns noch)
1 Zwiebel
etwas Butter
Gemüsebrühe
eine Tasse Weisswein
Qual der Wahl: 150g Ziegenfrischkäse ODER 100g milder Gorgonzola
Salz, Pfeffer, frisch gemahlen
Nudeln – Bucatini, Penne…nehmen Sie, was Sie da haben, auch lange breite Nudeln gehen gut
Den Topf mit Wasser für die Pasta können Sie gleich aufsetzen, so schnell geht das. Die fein gehackte Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Butter glasig dünsten. Den in Streifen geschnittenen Radicchio dazufügen, ein paar wenige Minuten schmoren lassen. Mit Weisswein ablöschen, Gemüsebrühe hinzufügen.
Nun entweder, für den milderen Geschmack, eine Packung Ziegenfrischkäse unterrühren, oder aber Gorgonzola, wenn man es etwas kräftiger mag. Beide Varianten sind wunderbar. Mit der sehr al dente gekochten Pasta mischen und noch eine Minute ziehen lassen. Aber dann schnell essen.
Ins Kino gehen, in eine Gondel träumen – machen Sie etwas aus dem Abend!

Aus der zweiten Hälfte des Radicchio können Sie einen wunderbaren Salat bereiten. Ein Trick bei der Verarbeitung von Radicchio im Allgemeinen ist ganz einfach: lassen Sie ihn eine halbe Stunde in warmem Wasser mit einer halben Zitrone liegen. Es entzieht ihm die Bitterstoffe.
Eine Dressing-Variante, die ausgezeichnet passt: eine halbe Zwiebel, 1-2 getrocknete kleingeschnittene Feigen in einer Pfanne anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen. Salzen pfeffern. Etwas Essig, etwas Olivenöl. Die Kombination von leicht bitter und etwas Süße schmeckt sehr gut.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen