Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/30/d302227138/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/my-wp-translate/includes/class-my-wp-translate-po-parser.php on line 186

Warning: Use of undefined constant is_single - assumed 'is_single' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/30/d302227138/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/widget-logic/widget_logic.php(286) : eval()'d code on line 1
Pampanella

Pampanella

Pampanella ist ein typisches Gericht aus Molise, einer Region nördlich von Apulien. Klassischerweise wird es mit Schweinefilet zubereitet, aber Sie können es natürlich genauso gut auch mit Kalbfleisch oder Putenbrust zubereiten. Wichtig ist nur eines: lassen Sie ja nicht eine Peperoncino oder Knoblauchzehe weg!
Pampabella_im Wok

Zutaten:
1 Kg Schweinefilet oder Putenbrust
1 kg frische Pilze, Champignons oder Steinpilze zum Beispiel
8 Peperoncini
8 Knoblauchzehen
1 unbehandelte Orange
1 EL Weißweinessig
6 Salbeiblätter
5 Thymianzweige
Olivenöl
Das Fleisch in Würfel mittlerer Größe, Peperoncini in feine Scheibchen schneiden, Knoblauchzehen fein würfeln. Die Pilze, je nach Größe, halbieren oder vierteln. Einen Thymianzweig zur Seite legen. Das Fleisch in Olivenöl scharf anbraten und zügig Peperoncini und Knoblauch hinzugeben. Die Pilze und den Weißweinessig hinzufügen. 4 Thyminazweige hineinlegen, die Salbeiblätter mit einer Schere in Streifen dazuschneiden. Die Orange heiß waschen und die Schale reiben und hinzufügen. Den Saft auspressen und ein paar Teelöffel in den Topf geben. Mit geschlossenem Deckel garen. Kräftig frisch pfeffern, salzen und vor dem Servieren die Blättchen des verbliebenen Thymianzweiges aufstreuen.
Ein sehr einfaches, schnell bereitetes und leichtes Essen, ganz, wie es die Rezepte dieser Kategorie versprechen zu sein, und trotzdem absolut tauglich für Gäste – und zwar nicht nur für Ihre diätenden Freundinnen! Reichen Sie frisches, knuspriges Weißbrot dazu. Wenn es gehaltvoller sein soll: nehmen Sie Fleisch aus der Schulter, mischen Sie alle Zutaten in einer ofenfesten Form und schmoren Sie das Gericht etwa eine Stunde im Ofen.

Thymian ist eines meiner absoluten Lieblingskräuter. Ich finde, keines passt so hervorragend zu Pilzen. Aber auch Leberpaté gewinnt mit frischem Thymian ungemein.


Warning: Use of undefined constant rand - assumed 'rand' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/30/d302227138/htdocs/wordpress/wp-content/themes/vogue/single.php on line 102

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen