Norbert Bisky. Zentrifuge


Werkschau in der Kunsthalle Rostock. 16.11.2014-15.02.2015

Norbert Bisky, einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler Deutschlands, erschlägt, polarisiert, verblüfft. Also: beeindruckt. Schöne Körper in expressiver Farbgebung – in Zerstörung. Gewalt, Grausamkeit mitten in die strahlende, heile Welt. Black and white in leuchtenden Farben. Diese Diskrepanz ist natürlich der Nährboden der Wirkungswucht.
In der Kunsthalle Rostock ist eine großartige Werkschau der letzten 12 Jahre des Schaffens des Künstlers zu sehen. Von den sehr bekannten, „Befreites Land“ (2002) und „Fluchtversuch“(2003), über Werke, die in unmittelbarer Terrorerfahrung entstanden („Colaba“ 1-9), als Bisky in Indien Zeuge eines Anschlags wurde, extrem berührend, hin zu dem großflächigen „Alles wird gut“ und „Hazmat“ (2012/2014).
Die Installation „Zentrifuge“, die der Ausstellung den Titel gab, ist „touching“. Beängstigend, bewegend. Ein geschlossener kalter Raum. Eine Installation, die Sie Dramen unserer Zeit vor Ihrem geistigen Auge ablaufen lassen lässt.
Versäumen Sie es nicht, wenn Sie können. Die Ostsee ruft ja auch. Verbinden Sie doch diesen Winter das eine mit dem anderen.
nobert bisky vor dem riesending

Zitrone4

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen