Orientalisches Huhn

Zimt und Rosenwasser sind in diesem Gericht die Überraschungen für den Geschmack, das Sie auf eine kleine Reise in den Vorderen Orient entführen soll. Statt eines ganzen Huhns können Sie für dieses Rezept auch ganz hervorragend nur Hühnerunterschenkel nehmen und damit, zum Beispiel, auch Ihr Partybüffet krönen. Ich bin sicher, dass Sie damit Erfolg haben werden! Und nebenbei: so wenig Arbeit für einen so intensiven Geschmack. Nur marinieren sollte das Ganze wenigstens eine Stunde oder über Nacht.
Huhn Magreb

Zutaten:
1 großes frisches Huhn, geviertelt
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL gemahlener Zimt
1/3 TL gemahlener Cumin
Saft 1 Zitrone
1 TL Kurkuma
2 EL Rosenwasser
70g Honig
100g gemischte Nüsse: Pinienkerne, Mandelstifte, gehackte Walnüsse
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (reichlich)
grobes Meersalz (ca. 2 TL)
Olivenöl (ca. 4 EL)
etwas Wasser (Verhältnis 1:1 zum Olivenöl)
Das Huhn mit kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier abtrocknen und gerecht in 4 Teile schneiden (oder je nach Anzahl der Esser). Alle Zutaten (bis auf den Honig, das Rosenwasser und die Nüsse) mit den Hühnerteilen in einer Schüssel vermischen, zudecken und im Kühlschrank ziehen lassen.
Den Backofen auf 190° heizen. Die Hühnerteile in eine hübsche ofenfeste Form oder ein Backblech geben, auf dem Sie sie auch servieren können. Mit der Marinade, inklusive der Zwiebeln, begießen. Etwa 35 Minuten in die Mitte des Ofens schieben. Inzwischen die Nussmischung ohne Fett in einer Pfanne etwas anrösten (nur leicht bräunen), noch warm mit dem Rosenwasser und dem Honig verrühren. Das Huhn damit bestreichen. Zurück in den Ofen schieben und fertig grillen. Je nach Größe, aber ca. 10 Minuten wird es noch brauchen. Machen Sie den Gartest: der Fleischsaft sollte hell und klar sein an der Keule.
Dazu passt natürlich Reis, vor allem auf persische oder auch indische Art zubereitet. Man kann es sich aber auch einfach machen und Pita dazu reichen.

Wenn Sie zu wenig Zeit, oder es vergessen haben, alles ein paar Stunden marinieren zu lassen, hilft folgender Trick: packen Sie alles zusammen in eine Tüte, verschließen Sie diese gut und massieren Sie das Ganze von außen eine Weile. Das holt einige Stunden Marinierzeit ein.

Zitrone4

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen