Meatballs

Hackfleischbällchen in Tomatensauce. Ein tolles, einfaches Familienessen. Balkongeeignet. Partyerprüft. Büffetbereichernd.
Hier in einer pessachkompatiblen Variante. Geeignet, da low-budget, auch für den Studentenseder.
Meatsballs

Zutaten für die kleine Runde:
600g bestes Rinderhack
2 Handvoll Matzemehl (oder Semmelbrösel oder Couscous)
1 Ei
4 Knoblauchzehen
1 Chilischote
Paprikapulver, scharf und süss
Cayennepfeffer
1 Bund glatte Petersilie
2 kleine Dosen Tomaten
1 große Zwiebel
1 kleines Glas Weißwein
1 Tasse Fleischbrühe
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Den Knoblauch und die Petersilie fein hacken. Die Chilischote in feine Streifen schneiden, die Zwiebel würfeln. Das Fleisch mit den Bröseln, dem Ei, etwas Wasser, der Hälfte des Knoblauchs, 1/3 der Petersilie, dem Cayennepfeffer und den Paprikapulvern mischen. Kräftig pfeffern und salzen. Zu kleinen Bällchen formen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel und die Fleischbällchen anbraten, Hitze reduzieren, die Chilischote dazu geben, die Bällchen von allen Seiten bräunen. Den restlichen Knoblauch hinzufügen, mit dem Wein ablöschen. Die Tomaten dazugeben. Mit dem zweiten Drittel der Petersilie, Pfeffer und Salz würzen. Offen köcheln lassen, bis die Bällchen durch sind. Vor dem Servieren die restliche Petersilie aufstreuen.

Am besten, Sie bereiten die Bällchen gleich in einer dekorativen Pfanne zu, so dass Sie sie direkt auf den Tisch bringen können.
Das passen Sesamringe, Pita, natürlich auch Kartoffeln. Oder eben Matza, die, der Sauce sei Dank, so keine staubtrockene Angelegenheit mehr ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen