Warning: Use of undefined constant is_single - assumed 'is_single' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/30/d302227138/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/widget-logic/widget_logic.php(286) : eval()'d code on line 1
Frankfurter Grüne Sauce

Frankfurter Grüne Sauce

Die beste Grüne Sauce, das Frankfurter „Nationalgericht“.

grüne sauce

Eine Sauce, deren wesentlicher Bestandteil eine Mischung aus 7 festgeschriebenen Kräutern ist, sollte nach meinem Empfinden auch leicht sein. Kräutersauce verspricht doch irgendwie eine Leichtigkeit – warum sie also schwer machen? Selbstverständlich streitet der Frankfurter über das beste, das Originalrezept. Und nach Verkostungen in diversen Frankfurter Lokalinstitutionen, Markteinkäufen und aufgesperrten Ohren bei diesbezüglichen Diskussionen beim Stöffche (wir verlieren hier besser kein Wort über Apfelwein, „Äppler“genannt), meistens allerdings rätselhafterweise schwerem Magen hinterher, rührte ich etwas zusammen, was Einheimischen zu ihrem Erstaunen sehr gut schmeckt, frische Kartoffeln ausgezeichnet begleitet und Ihrer Figur auch noch gut tut und selbstverständlich daherkommt. Also Finger weg von der Mayonnaise!
Zutaten:
die traditionelle Kräutermischung aus: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch, fein gehackt
ein 500g Becher Joghurt (1,5%)
ein 200g Becher saure Sahne (10%)
2-3 Gewürzgurken, sehr fein geschnitten
2 hartgekochte Eier, fein gehackt
2 EL Lieblingssenf
1 EL Weißweinessig
Saft einer 1/2 Zitrone
Pfeffer, Salz
Das Ganze einfach miteinander verrühren. Fügen Sie die Kräuter als letztes dazu, sonst salzen Sie sich verrückt.
Dazu isst der Frankfurter traditionellerweise hartgekochte, halbierte Eier und frische Kartoffeln. Wenn es sonntäglicher zugehen soll aber auch gerne ein Tafelspitz.
Überhaupt, die Tradition: der „Verein zum Schutz der Frankfurter Grünen Sauce“, in dem sich 15 Kräutergärtner zusammengeschlossen haben, legt in seiner Satzung fest, dass „jede Kräuterart maximal 30 Prozent der Gesamtmenge betragen darf, und mindestens 70 Prozent der Kräuter aus der Frankfurter Region kommen müssen“. Los geht die Saison im April und dauert bis zum ersten Frost. Danach ist es für die empfindlichen Kräuter zu kalt, und über tiefgefrorenes Grün schüttelt der echte Frankfurter seinen Kopf. Und natürlich: Sie müssen dazu keinen Apfelwein trinken..


Warning: Use of undefined constant rand - assumed 'rand' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/30/d302227138/htdocs/wordpress/wp-content/themes/vogue/single.php on line 102

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/30/d302227138/htdocs/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Zitrone4

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen